Presseartikel

Hahnheim: Parteilose Herausfordererin für SPD-Amtsträger von Max Schirp (AZ 14.05.19)

Werner Kalbfuß tritt für die SPD in Hahnheim zur Wiederwahl an. Christiane Ruzycki ist die parteilose Gegenkandidatin.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/oppenheim/vg-rhein-selz/hahnheim/hahnheim-parteilose-herausfordererin-fur-spd-amtstrager_20144302

 

HAHNHEIM - „Damit der Wandel in Richtung einer weltoffenen, modernen Gemeinde fortgesetzt wird“, möchte Werner Kalbfuß als Ortsbürgermeister wiedergewählt werden. Der 67-Jährige setzt dabei auf „weitreichenden und offenen Dialog mit Allen“ und stellt das „Miteinander in den Mittelpunkt“. Kalbfuß, der für die SPD kandidiert, hat sich außerdem zum Ziel gemacht, in seiner Gemeinde weiterhin „tolle Häuser, als auch für jedermann erschwingliche Mietwohnungen“ entstehen zu lassen. Hahnheim soll „eine Vorzeigegemeinde werden, wenn es um die Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie geht“.
Seit 1978 ist er Mitglied der Sozialdemokraten, war allerdings vorher schon in der Gewerkschaft aktiv und fand in jungen Jahren Begeisterung „am Verändern“. Die SPD schaffte damals „die Rahmenbedingungen, die es neben vielen anderen auch mir ermöglichten, mich aus bescheidenen Verhältnissen weiter zu entwickeln und weiterzubilden“, erzählt der Familienvater. „In Hahnheim bin ich groß geworden, kam in der Welt herum und möchte nun mein Wissen, meine Kenntnisse und meine Erfahrungen einbringen, um ganz einfach zurückzuzahlen“, erklärt Kalbfuß die Beweggründe für sein Engagement in der Kommunalpolitik.
 
Falls er von dieser mal abschalten muss, dann verbringt der selbstständige Unternehmer Zeit mit seiner Familie: „Vier Generationen wohnen in direkter Nachbarschaft.“ Auch der SC 1962 Hahnheim, seine „zweite Familie“, wie der amtierende Ortsbürgermeister es ausdrückt, ist eine willkommene Gelegenheit, um sich von der Politik abzulenken. Im Kino hat Werner Kalbfuß zuletzt den Film „Der Junge muss an die frische Luft“ gesehen. Er liest zur Zeit den Thriller „Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Frank Schätzing. Auf die Frage nach dem liebsten Urlaubsziel gibt Kalbfuß gleich drei Antworten: Er verbringt jedes Jahr eine Woche auf den kanarischen Inseln, in Südtirol und alle zwei Jahre „ein paar Tage in unserer Partnergemeinde in Ungarn“.
 
 
Die Herausforderin um die Hahnheimer Ortsbürgermeisterschaft heißt Christiane Ruzycki. Als parteilose Kandidatin stellt sich die 64-Jährige für das Amt zur Wahl, weil sie ihren Geburtsort „kennt und liebt“. Als Ortsbürgermeisterin möchte sie „jedem die Möglichkeit geben, gehört zu werden, unabhängig von Parteizugehörigkeit oder persönlichen Interessen“. Weitere Gründe, sie zu wählen, sieht Ruzycki in ihren Stärken: „Ich setze mich gerne für andere ein und kann gut ausgleichen. Aufgaben erarbeite ich Stück für Stück.“ Außerdem, so die kaufmännische Angestellte, könne sie hartnäckig sein.
Mit ihrem kommunalpolitischen Engagement möchte sie, trotz unterschiedlicher Meinungen, „eine gute Gemeinschaft“ erzeugen und „produktiv Dinge umsetzen“. In der Dorfgemeinschaft sind ihre Ziele, „demokratische Politik zu leben, Politikverdrossenheit zu verhindern und Sorge zu tragen, dass ein entspanntes Miteinander in Frieden, Freiheit und Gleichheit für Mitbürger möglich ist.“
 
Christiane Ruzycki ist verheiratet und hat zwei Kinder, die sie mit fünf Enkelkindern beschenkt haben. Um sich von der Politik abzulenken verbringt sie gerne Zeit in der Natur: In den rheinhessischen Weinbergen kann sie abschalten und auf andere Gedanken kommen. Der letzte Film, den sie im Kino gesehen hat, war „Martin Luther und die Reformation“. Sehr ausführlich liest sich die Liste der Bücher, die Ruzycki aktuell liest: „Mein verwundetes Herz: Das Leben der Lilli Jahn“, „Meines Vaters Land“ von Wibke Bruhns, „Frauen in Rheinhessen: 1816 bis heute“, „Brautbriefe Zelle 92“ von Dietrich Bonhoeffer und seiner Verlobten Maria von Wedemeyer.
Jede Menge Lesematerial, für das die Ortsbürgermeisterschaftskandidatin sicherlich auch an ihrem Lieblingsreiseziel Mecklenburg-Vorpommern Verwendung findet.

 

 

„Wo drückt der Schuh – wir hören zu!“ - Auftaktveranstaltung (OAZ April 2019)

 

Am 9. April lud der CDU Ortsverband Hahnheim zu seiner Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Wo drückt der Schuh – wir hören zu!“ ein. Das Treffen gab allen Gästen die Möglichkeit Christiane Ruzycki, als parteilose Kandidatin der CDU Hahnheim für die kommende Kommunalwahl am 26. Mai, zu befragen. Nach der Begrüßungsrede durch den CDU-Vorsitzenden Peter Borngässer, in der er die vergangene Arbeit der CDU, sowie derzeitige Projekte zusammengefasst präsentierte, stellte sich Frau Ruzycki den Gästen persönlich vor. Im Anschluss beantwortete sie die vielseitigen Fragen der Bürgerinnen und Bürger, in denen insbesondere der Wunsch nach einer Lösungsfindung für den CAP Markt, sowie nach mehr Transparenz in der Durchführung des Baugebietes Ost, deutlich wurde. Es entstand eine anregende Diskussion, in der die Gäste sich auch untereinander austauschen konnten. Wir freuen uns bereits auf unsere Folgeveranstaltung am Dienstag, den 7. Mai um 19:30 Uhr, ebenfalls im kleinen Raum der Gemeindehalle. Damit Sie ein Gesicht zum Namen bekommen, stellen sich an diesem Abend alle zur wahlstehenden CDU-Gemeinderatskandidaten vor.

Bis dahin, herzliche Grüße Ihr CDU-Ortsverband Hahnheim

 

CDU Hahnheim – Aufstellung für die Kommunalwahl (OAZ März 2019)

 

Die CDU Hahnheim hat sich in ihrer Mitgliederversammlung vom 08.03.2019 für die Kommunalwahl am 26.05.2019 breit und kompetent aufgestellt. Zur Hahnheimer Bürgermeisterkandidatin wurde Frau Christiane Ruzycki gewählt. Die CDU Hahnheim schickt mit Frau Ruzycki eine mit dem Ortsgeschehen bestens vertraute Hahnheimerin  ins Rennen. Frau Ruzycki ist parteilos. Für den Gemeinderat wurden aufgestellt: Christiane Ruzycki, Peter Borngässer, Herbert Koch, Bernhard Kappler, Constanze Crilly, Karlheinz Dietz, Walter Kissel, Clemens Zehe, Peter Franzmann, Heidrun Alexander-Borngässer, Michael Hattemer, Simone Ruzycki, Michael Zang, Barbara Constanzak, Christoph Gagneur und Bernhard Heinz. Die Aufstellungsversammlung wurde vom CDU Rhein-Selz Vorsitzenden Thomas Zimmerer geleitet. Alle aufgestellten Personen wurden in geheimer Wahl einstimmig gewählt. Peter Borngässer, CDU Ortsvorsitzender von Hahnheim, war mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Sitzung sichtlich zufrieden. Damit ist die CDU Hahnheim für die nächste Kommunalwahl umfassend, kompetent und zukunftweisend aufgestellt so Peter Borngässer.

 

Christiane Ruzycki tritt für die CDU Hahnheim an

Von red (AZ Landskrone)

Erschienen am 02.04.2019 um 09:00 Uhr, zuletzt geändert am 02.04.2019 um 10:10 Uhr

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/oppenheim/vg-rhein-selz/hahnheim/christiane-ruzycki-tritt-fur-die-cdu-hahnheim-an_20056116

 
HAHNHEIM - Die Kandidatenliste der Hahnheimer CDU für den künftigen Rat steht, überdies geht Christiane Ruzycki für die Christdemokraten ins Rennen ums Bürgermeister-Amt. Unterstützt wird sie von folgenden Kandidaten: Peter Borngässer, Herbert Koch, Bernhard Kappler, Konstanze Crilly, Karlheinz Dietz, Walter Kissel, Clemens Zehe, Peter Franzmann, Heidrun Alexander-Borngässer, Michael Hattemer, Simone Ruzycki, Michael Zang, Barbara Constanzak, Christoph Gagneur und Bernhard Heinz.
Die CDU kündigt unter dem Motto: „Wo drückt der Schuh – wir hören zu!“ eine Veranstaltungsreihe an. Die Partei hält unter anderem eine transparente Durchführung des Baugebiets „Hahnheim Ost“ für nötig; eine sinnvolle Alternative zum geplanten CAP-Markt könnten organisierte Einkaufsfahrten in umgrenzende Supermärkte.
Durch Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde, der Stiftung Kulturlandschaft, dem Bauern- und Winzerverband, Nabu, BUND und Landesjagdverband will man Naturschutzprogramme gezielt fördern, wie zum Beispiel Flächen der Natur zurückgeben.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CDU-Ortsverband Hahnheim

Anrufen

E-Mail

Anfahrt